Bewertungen

Kotterjacht Ryanne - August 2014

Wenn wir mit den Kindern und Enkeln Bootsurlaub machen, stellt sich immer die Frage, wo bekommen wir ein Boot mit 8 Betten. Wir möchten den Wohnraum nicht abends umbauen, sodass wir 8 echte Kojen brauchen.

Da ist die Wahl schon etwas eingeschränkt. Diesmal wollte ich den Kindern Friesland zeigen, nachdem wir das letzte Mal von Utrecht über die Vecht nach Amsterdam und zurück gefahren sind.

Den Kindern hatte das so gut gefallen, dass sie mir schön ihre Bedanken äußerten, ob der Törn noch zu toppen ist.

Ich ging im Internet auf die Suche und wurde bei Klompmaker in Woudsend fündig.

Das Boot „Ryanne“ erfüllte unsere Anforderungen. Nach Rücksprache mit der Crew buchte ich das Boot für die letzte Woche Juli 2014.

Alle freuten sich und nach 4 Stunden Fahrt erreichten wir den Hafen in Woudsend.

Familie Klompmaker begrüßte uns sehr freundlich. So erwartete uns bereits ein Erfrischungsgetränk im Büro.

Das Boot stand sauber vorbereitet für die Abfahrt im Hafen bereit. Für das Einklarieren stehen handliche Karren bereit, sodass jegliches Schleppen entfällt.

Den Samstag heben wir dann noch mit Einkaufen und „Sicheingewöhnen“ verbracht.

Ich fahre nie am ersten Tag los. Ich mache einen kleinen Probeschlag von ca. 1 Stunde und übernachte im Heimathafen. Spätestens am nächsten Morgen weiß dann jeder, ob alles auf dem Boot funktioniert und wenn man ablegt, findet sich jeder bereits auf dem Boot zurecht.

Wir hatten mal wieder Glück mit dem Wetter, ein halber Tag Regen, das ist fast ein Genuss, wenn man sonst nur mit Hitze zu tun hat.

Und so erlebten wir Stavoren – Eisselmeer – Hindeloopen – Workum – Sneek – Heeg –Terherne und all die schönen Seen.

Wie immer verging die Zeit viel zu schnell und nach einer Woche hieß es Abschied nehmen.

Auch die Abgabe der Ryanne verlief völlig problemlos. Ein Wasserglas und ein Küchenmesser unterlagen dem natürlichen Schwund, den wir nicht bezahlen sollten.

Erwähnen möchte ich zum Schluss, dass meine Frau eine Geldbörse mit 200 Euro im Boot vergessen hatte (sie war hinter die Heizung gerutscht). Zu Hause bemerkte sie den Verlust.

Wir haben bei Familie Klompmaker angerufen und heute Morgen ist die Tasche mit Inhalt bei uns eingetroffen.

Es war ein toller Urlaub und dafür möchten wir uns auch bei Familie Klompmaker bedanken.  


« Zurück