Bewertungen

Michelle – ma cherie! - Mai 2019

Eine Woche auf dem Wasser – das war die Idee im letzten Jahr. Gesagt, gesucht, getan, gebucht für Mai 2019.

Die Buchung:
Der professionelle Auftritt Klompmaker’s im Internet lässt hoffen. Alle Erwartungen wurden mehr als erfüllt.

Nach Reservierung und Überweisung der Anzahlung erhielten wir alle notwendigen Unterlagen. Mit Fälligkeit der Restzahlung erhielten wir ein Login für unsere Reise mit vielen hilfreichen Tipps und Links.

Vor Ort müssen 500,00 EUR Kaution in bar hinterlegt werden. Nach Rückkehr erhielten wir den Betrag unmittelbar zurück.

Nach einer völlig problemlosen Anreise wurden wir mit einer Tasse Kaffee empfangen. Erst mal ankommen. Keine Hektik, kein unpersönlicher Empfang an einer „Rezeption“. Alles ganz herzlich in diesem Familienbetrieb.

Nach Austausch der Formalitäten wechselten Bettzeug, Schwimmwesten und Funkgerät den (zeitweiligen) Besitzer und wir gingen an Board.

Für die Beladung stehen Handwagen zur Verfügung, um das Gepäck mühelos vom Auto zum Boot zu bringen.

Das Boot versprüht einen einzigartigen maritimen Charme. Liebevoll dekoriert, ohne überladen zu wirken. Wohlfühlatmosphäre pur.

Für ein aktives Leben an Board steht alles zur Verfügung, bis in kleinste Details. Alle erdenklichen Küchenutensilien vom Eierbecher über „Pott und Pann“ bis zum Reinigungsmittel ist alles vorhanden. Wir haben nichts vermisst.

Auspacken und verstauen – ganz ohne Eile. Der Chef wartete mit der Einweisung geduldig, bis wir fertig waren. Das wichtigste, so sollte es sich noch herausstellen, war die Bedienung der Zentralheizung und der Lüftungsheizung für die Achter-Plicht.

Leider hatten wir mit dem Wetter kein Glück und die Heizung rettete uns das Leben unter dem Cabrio-Verdeck. Einfach herrlich.

Ab nach Sneek – unser erster Stopp. Nach der Durchfahrt durch Ijilst wartet Sneek mit dem wunderschönen Tor auf seine Besucher und lud zum verkaufsoffenen Sonntag (jeder erster Sonntag im Monat) ein. Sneek ist für uns einfach ein „must have“.

Während des Anlegemanövers erhielten wir eine helfende Hand von einem weiteren Klompmaker-Skipper. Das Paar auf der „Nicole“ war schon eine Woche unterwegs. Die Chemie stimmte, das Bier war lecker und wir entschieden, den Törn gemeinsam fortzusetzen…..

Das Boot fährt, mit seinem 6-Zylinder Diesel, sehr ruhig. Die Marschgeschwindigkeit von 9 km/h wird bei nur 1100 Umdrehungen erreicht. Einfach Genuss pur.

Besser geht es nicht! Wir kommen nächstes Jahr ganz bestimmt wieder!
Sylke & Jens


« Zurück