Bewertungen

Urlaub auf der Kutterjacht "VICTORIA" vom 06.September bis 12.September 2014

Wir waren bereits zum 4. mal mit einer Klompmaker - Jacht unterwegs.

2 x mit Brigitte, 1x mit Michelle, jeweils mit 4 Personen (2 Männer + 2 Frauen).

Nach 5 Jahren haben wir mit 5 Personen in diesem Jahr die Victoria gemietet und zusätzlich ein Dingi, welches in jedem Hafen genutzt wurde "SUPER".

In jeder Klompmaker - Jacht ist viel Liebe zum Detail, gut überlegter Stauraum, saubere und gut geplante Nasszellen. Man fühlt sich von Anfang an wohl "ZUHAUSE" und gut aufgehoben, so wie die Ankunft und Begrüßung der Eheleute Klompmaker:

Nachdem wir im Frühjahr die Buchungsunterlagen erhalten haben wurde die Route geplant , mit Wateralmanak und Karten die wir uns kauften.(Diese Karten befinden sich allerdings bei Klompmaker an Bord).

Unsere diesjährige Route begann in Woudsend, mit Zwischenstopp in Sloten, danach suchten wir in Lemmer einen Liegeplatz für die 1. Nacht. Wir hatten leider in der Innenstadt kein Glück (Samstag -Nachmittag ), aber der gefundene Platz war gut mit Duschhaus , Einkaufsmöglichkeiten usw. Am nächsten Morgen ging  es weiter in Richtung Ossenzijl, wo wir einen Liegeplatz mitten zwischen Wiesen und Weidevieh fanden (romantisch). Es gab auch im Ort einen Supermarkt für frisches Brot.

Gestärkt fuhren wir die Weerribben entlang  (traumhafte Strecke, schon mehrmals gefahren, eng aber sehenswert ). In Giethoorn, Venedig des Nordens machten wir Zwischenstopp und haben uns den Ort angesehen, (ist nur mit kleinen Booten zu befahren ) und zu Fuß zu erkunden. Macht Spaß, denn ein wenig Laufen nach der Bootsfahrt ist prima. Hier waren wir vor ein paar Jahren auch schon und es hat uns wieder gefallen. Von Giethorn fuhren wir nach Steenwijk, hier fanden wir einen modernen, sauberen Passanten Hafen  mit Dusch- und Einkaufsmöglichkeit. Am nächsten Tag konnten wir unseren Wassertank füllen und sind in Richtung Echtenerbrug gefahren. Hier gab es auch einen vernünftigen Passanten Hafen und Lokale für ein leckeres Bierchen. Jetzt freuten wir uns auf unseren Lieblingsort Joure, hier waren wir bei jeder Boots-Tour. Schöne Stadt mit einem Park zum entspannen. Hier klappte auch wieder alles. Von Joure aus fuhren wir in Richtung Sneek, wir machten eine Shopping-Tour, leider war das Stadttor zwecks Bauarbeiten verhangen. Über Ijlst an der Mühle vorbei und durch eine enge Brücke erreichten wir Nachmittags Heeg. Das war unser letzter Tag bzw. Abend. Es kam ein wenig Wehmut auf, aber wir waren alle 5 glücklich und zufrieden für so viel Ruhe, schöne Gegend, gutes Wetter, ohne Regen.

Auch unser 5. Mann (war noch nie auf einem Boot)  fand die Boots- Reise gut und hat sich bewährt.

Bei der Ankunft bei Klompmaker  gab es keine Probleme, es wurde sich nach der Reise erkundigt, gab es Probleme? Offen für Neuerungen und Anregungen. Nach dem Tanken gab es noch einen Kaffee und wir traten die Heimreise an. Die Victoria - Crew Ha Ka Ja Ma Di verlebten eine wunderschöne Woche und wir kommen  wieder.


« Zurück